21.06.2019

Der Run auf die Crangetaler beginnt

Am Montag, 24. Juni, beginnt der Vorverkauf des Hauptkontingents der Fahr- und Schlemmerpässe der Cranger Kirmes an elf Verkaufsstellen im Ruhrgebiet. Kirmesbesucher erhalten mit den begehrten Crangepässen im Vergleich zum Kaufpreis einen höheren Gegenwert an Crangetalern und zusätzliche Vergünstigungen. Im vergangenen Jahr waren die Schlemmerpässe in Rekordzeit restlos ausverkauft – und zwar bereits am zweiten Verkaufstag.

Die Gesamtauflage der begehrten Fahr- und Schlemmerpässe ist wie in den vergangenen Jahren auf 15.000 Exemplare je Sorte begrenzt. Davon wurden jeweils 4.500 in der vorangegangenen Onlinevergabe vergeben. Zum Start des Vorverkaufs setzt erfahrungsgemäß ein großer Ansturm auf die Crangepässe ein. „Mit der neuen Verkaufsstelle in der ‚Alten Drogerie Meinken‘ möchten wir vor allem die Anwohner der Cranger Kirmes ansprechen“, erklärt Holger Wennrich, Geschäftsführer der Stadtmarketing Herne GmbH. „Wir suchen immer nach Verbesserungen und freuen uns über die Unterstützung von Peter Meinken, der immer ein offenes Ohr für das hat, was die Menschen rund um den Kirmesplatz bewegt.“ Unterm Strich werden die Wege nun für viele kürzer. Durch die Herabsetzung der Obergrenze beim Verkauf der Crangepässe kommen seit dem vergangenen Jahr auch mehr Kirmesfans in den Genuss der begehrten Crangepässe. Jeder Kirmesfan kann maximal 5 Schlemmerpässe und bis zu 10 Fahrpässe erwerben. „Eine noch stärkere Begrenzung ist für uns organisatorisch nicht zu stemmen und auch unseren Kunden möchten wir die dann drohenden Schlangen nicht zumuten“, so Wennrich.

Vorteile der Crangepässe

Die Fahr- und Schlemmerpässe der Cranger Kirmes und die darin gebündelten Crangetaler stellen seit mehr als zehn Jahren eine in der gesamten Branche außergewöhnliche Währung dar. Bei den unterschiedlichen Schaustellerbetrieben ermöglichen die Crangetaler eine praktische, bargeldlose Bezahlung. Ein willkommener Nebeneffekt: Bei Kirmesfans steigt damit schon Wochen vor dem Start der Cranger Kirmes die Vorfreude auf den Besuch des größten Volksfestes in NRW.

Pro Pass lassen sich fünf Euro sparen. Denn bei einem Verkaufspreis von 15 Euro enthält jeder Fahrpass 20 Crangetaler im Gegenwert von 20 Euro; jeder Schlemmerpass zum Preis von 20 Euro enthält 25 Crangetaler im Wert von 25 Euro. Während der Kirmes können die Besucher damit bei den Schaustellern auch in Kombination mit Bargeld bezahlen. Barauszahlungen und Auszahlungen von Wechselgeld sind mit den Crangetalern nicht möglich.

„Die Crangepässe stellen eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten dar. Kirmesfans bekommen auf der Kirmes mehr für ihr Geld und der Werbeeffekt stärkt die Cranger Kirmes als Marke“, erläutert Wennrich die Vorteile der Crangetaler. Schließlich finanziert Stadtmarketing Herne mit dem Verkauf die Werbekampagne zur Cranger Kirmes. Inhaber der Crangepässe erhalten zudem vier Gutscheine für das Lago, die Filmwelt Herne, das Wananas und den Mondpalast von Wanne-Eickel. Neu sind in diesem Jahr Rabattgutscheine der Firma Steinmeister mit attraktiven Vergünstigungen während der Kirmeszeit.

Gültigkeit

Die Crangetaler sind während der diesjährigen Cranger Kirmes vom 1. bis zum 11. August 2019 einlösbar. Ausgenommen ist der Familientag am Mittwoch, 7. August, – an diesem Tag reduzieren die Schausteller die Preise ausgewählter Angebote. Die Fahrpässe gelten für die rund 60 Fahr-, Show- und Laufgeschäfte wie z. B. Wildwasserbahn, Kinderkarussell oder Autoscooter. Die Schlemmerpässe gelten an allen gastronomischen Betrieben sowie an allen Glücks- und Spielbetrieben. Dazu gehören beispielsweise auch Bierstände, Zuckerwatteverkauf oder Losbuden und Geschicklichkeitsspiele wie Entenangeln.

Online-Vergabe erfolgreich abgeschlossen

Bereits im vergangenen Jahr hatte Stadtmarketing Herne den Online-Verkauf der Crange-Pässe durch eine fairere Vergabe nach dem Zufallsprinzip ersetzt. Schnelligkeit ist dabei nicht mehr entscheidend. Der Druck, der früher angesichts des immensen Andrangs bei der Platzierung einer Online-Bestellung entstanden ist, entfällt. Mehr als 4.500 Kirmesfans haben in diesem Jahr im Zeitraum vom Mittwoch, 29. Mai (12 Uhr), bis Montag, 3. Juni (Mitternacht), an dieser Vergabe teilgenommen. „Die gestiegene Beteiligung hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Wir hätten auf einen Schlag mehr als 17.000 Schlemmerpässe vergeben können“, freut sich Holger Wennrich über die Nachfrage. Die Optionen auf das auf 4.500 Schlemmerpässe begrenzte Kontingent wurden per Losverfahren an 1.150 Teilnehmer vergeben.

Die Vorverkaufsstellen

  • Ticketshop Stadtmarketing Herne GmbH, Kirchhofstr. 5, 44623 Herne
  • BÜRGERlokal Wanne im WEZ, Hauptstraße 241, 44649 Herne
  • KundenCenter Stadtwerke Herne AG, Berliner Platz 9, 44623 Herne
  • Alte Drogerie Meinken, Hauptstr. 414, 44653 Herne (Verkauf nur am 24. Juni ab 10 Uhr)
  • Forum Ticket-Shop, Lönsstr. 12, 44575 Castrop-Rauxel
  • RZ-Ticket-Center, Breite Straße 4, 45657 Recklinghausen
  • Stadt- und Touristinfo, Hans-Sachs-Haus, Ebertstraße 11, 45875 Gelsenkirchen
  • Bochum Ticketshop Touristinfo, RUHR.INFOCENTER, Huestraße 9, 44787 Bochum
  • DERPART Reisebüro Wattenscheid, August-Bebel-Platz 2 c, 44866 Bochum
  • EMG – Essen Marketing GmbH, Touristikzentrale Essen, Am Hauptbahnhof 2, 45127 Essen
  • Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14, 45699 Herten (Achtung: erst ab dem 25., weil montags Ruhetag ist)

Eingeschränkter Service im Bürgerlokal Wanne und im Ticketshop

Im Bürgerlokal Wanne werden an den ersten drei Tagen nur Crangepässe und Souvenirartikel verkauft. Es findet keine Ausgabe von Hundekotbeuteln und kein Verkauf von Veranstaltungs-Tickets statt. Auch der Ticketshop der Stadtmarketing Herne GmbH bittet um Verständnis dafür, dass Beratung und Ticketverkauf zum Start des Crangepass-Verkaufs am Montag nicht möglich sind.