17.04.2020

Cranger Kirmes findet nicht im August statt

Die Stadt Herne hat am Donnerstag, 16. April 2020, über die Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beraten, die am Vortag zwischen dem Bund und den Ländern getroffen worden sind.

Wichtigste Themen der Beratungen waren die Rückkehr zum geregelten Schulbetrieb, die Öffnung von Geschäften sowie die umsichtige Wiederaufnahme des städtischen Dienstleistungsbetriebs. Nicht zuletzt ging es um das größte Volksfest in NRW, die Cranger Kirmes.

Mit dem bundesweiten Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 ist klar, dass es im August keine Cranger Kirmes geben kann.

Die Stadt Herne als Veranstalter wird Anfang der kommenden Woche beraten, ob es für dieses Jahr zu einem späteren Zeitpunkt ein anderes Format geben kann. „Die Cranger Kirmes ist zu wichtig für die Stadt und ihre Menschen, als dass wir sie einfach absagen. Deswegen holen wir alle Beteiligten an einen Tisch und tauschen uns aus, ob es andere Möglichkeiten später im Jahr geben könnte“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda.