Autor: Alexander Christian

Vorverkauf der Crangepässe startet

Vorverkauf der Crangepässe startet

Am Dienstag, 28. Juni, beginnt der Vorverkauf der Fahr- und Schlemmerpässe der Cranger Kirmes an acht Vorverkaufsstellen im Ruhrgebiet. Die begehrten Crangepässen bieten im Vergleich zum Kaufpreis einen höheren Gegenwert an Crangetalern und zusätzliche Vergünstigungen. Im Jahr 2019 waren die Schlemmerpässe in Rekordzeit restlos ausverkauft – und zwar bereits am zweiten Verkaufstag.

 

Die Gesamtauflage der begehrten Fahr- und Schlemmerpässe ist wie in den vergangenen Jahren auf 15.000 Exemplare je Sorte begrenzt. Bei der vorangegangenen Onlinevergabe wurde davon bereits ein Kontingent vergeben. Für alle, die in diesem Jahr kein Glück bei der Online-Vergabe haben, gibt es vor Ort eine zweite Chance. „Zum Start des Vorverkaufs setzt erfahrungsgemäß ein großer Ansturm auf die Crangepässe ein“, erklärt Holger Wennrich, Geschäftsführer des Herner Stadtmarketings. Deshalb bittet das Stadtmarketing um Verständnis, dass am Dienstag (28.6.) und Mittwoch (29.6.) der kommenden Woche die touristische Beratung und der Ticketverkauf nicht möglich sind. Gleiches gilt für die beiden Verkaufstage der Onlinevergabe am Freitag (24.6.) und Montag (27.6.). Kirmesfans können pro Person maximal 5 Schlemmerpässe und bis zu 10 Fahrpässe erwerben.

 

Vorteile der Crangepässe
Die Fahr- und Schlemmerpässe der Cranger Kirmes und die darin gebündelten Crangetaler stellen seit mehr als zehn Jahren eine branchenweit außergewöhnliche Währung dar. Jeder Pass bietet einen Mehrwert von fünf Euro. Denn bei einem Verkaufspreis von 15 Euro enthält jeder Fahrpass 20 Crangetaler im Gegenwert von 20 Euro; jeder Schlemmerpass zum Preis von 20 Euro enthält 25 Crangetaler im Wert von 25 Euro. Inhaber der Crangepässe erhalten zudem vier Rabatt-Gutscheine für das Lago (2 €), die Filmwelt Herne (Kinotagspreis), das Wananas (15 %) und das LWL-Museum für Archäologie Herne (1,50 €).

„Die Crangepässe sind ein Gewinn für alle Beteiligten. Kirmesfans bekommen auf Crange mehr für ihr Geld und der Werbeeffekt stärkt die Marke Cranger Kirmes“, erläutert Holger Wennrich die Vorteile der Crangetaler. Nicht zuletzt finanziert das Stadtmarketing Herne mit dem Verkauf der Pässe die groß angelegte Werbekampagne zur Cranger Kirmes.

 

Gültigkeit
Crangetaler sind während des Kirmeszeitraums vom 4. bis zum 14. August 2022 einlösbar. Ausgenommen ist allein der Familientag am Mittwoch, 10. August, – an diesem Tag reduzieren die Schausteller viele Preise oder bieten besondere Angebote. Die Fahrpässe gelten für die rund 50 Fahr-, Show- und Laufgeschäfte, wie z. B. Wildwasserbahn, Kettenkarussell oder Riesenschaukel. Die Schlemmerpässe gelten an allen gastronomischen Betrieben sowie an allen Glücks- und Spielbetrieben. Dazu gehören beispielsweise Getränke, Bratwurst, Zuckerwatte oder Losbuden und Entenangeln. Bezahlt werden kann mit den Crangetalern auch in Kombination mit Bargeld. Barauszahlungen und Auszahlungen von Wechselgeld sind mit den Crangetalern nicht möglich.

 

Online-Vergabe erfolgreich abgeschlossen
Mehr als 4.500 Kirmesbegeisterte haben in diesem Jahr an der Online-Vergabe eines Kontingents der Crangepässe teilgenommen. „Die Beteiligung ist damit im Vergleich zur zurückliegenden Vergabe im Jahr 2019 gleichauf. Auf einen Schlag gab es Anfragen für locker mehr als 17.500 Schlemmerpässe“, freut sich Holger Wennrich über die Beliebtheit der Crangepässe. Die Optionen auf das auf je 4.500 Schlemmer- und Fahrpässe begrenzte Kontingent wurden per Zufall an 1.171 Personen vergeben.

 

Die Vorverkaufsstellen*

 

*Das Bürgerlokal Wanne und die Alte Drogerie Meinken sind in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen nicht als Vorverkaufsstellen der Crangepässe mit dabei. Am 28. und am 29. Juni stehen wir dafür in der Herner Sparkasse.

Riesenräder

Riesenrad Bellevue sagt ab, Jupiter Riesenrad rückt nach

Das Riesenrad Bellevue macht sich in diesem Jahr nicht auf den Weg zur Cranger Kirmes. Schausteller Oscar Bruch jun. sagte für den elftägigen Rummel (4. bis 14. August) aus organisatorischen Gründen ab. Nach den Richtlinien für die Platzvergabe wurde der frei gewordene Standplatz an das Jupiter Riesenrad von Barth & Kipp vergeben. „Attraktivität und Verfügbarkeit des Fahrgeschäftes spielen eine entscheidende Rolle“, erläutert Platzmeister Tibo Zywietz, der bei der Vergabe der Priorisierung der Vergabekommission gefolgt ist.

 

Jupiter Riesenrad
Das Jupiter Riesenrad besitzt eine Höhe von rund 50 Metern und kommt mit 36 geschlossenen Gondeln daher, die für je acht Fahrgäste ausgelegt sind. Damit kann es sich mit dem Bellevue messen, das auf circa 55 Meter Höhe kommt und mit insgesamt 42 Gondeln mit Platz für je 6 Fahrgäste aufwartet. Auch eine großzügige rollstuhlgerechte Gondel ist dabei.
Die detailreichen Verzierungen des römischen Themas und die Leuchten machen das Jupiter Riesenrad zu einem schon von Weitem sichtbaren Blickfang auf dem Kirmesplatz. Ein integrierter Audioguide liefert auf Wunsch Informationen rund um das Fahrgeschäft und was bei der Fahrt aus den Gondeln heraus zu sehen ist. „Wir freuen uns riesig, zum ersten Mal mit dem Jupiter Riesenrad auf der Cranger Kirmes zu stehen und möchten unseren Fahrgästen eine unvergessliche Zeit bereiten“, so Riesenradbetreiber Rudolf Barth.

 

Crange ist Liebe: Heiraten im Riesenrad
In diesem Jahr ermöglicht das Standesamt der Stadt Herne zum ersten Mal Eheschließungen im Jupiter Riesenrad auf der Cranger Kirmes. Als die ersten Anfragen für die Hochzeit in luftiger Höhe beim Standesamt eingingen, war noch das Bellevue als Riesenrad gesetzt. Mittlerweile liegen genügend Anfragen für die vier möglichen Termine dieser außergewöhnlichen Zeremonie vor. Standesamt und Riesenradbetreiber Barth planen nun gemeinsam mit den Hochzeitspaaren den Ablauf der Zeremonie und die Besetzung von Braut- und Gästegondel für die 20-minütige Fahrt.

Onlinevergabe der Crangepässe

Onlinevergabe der Crangepässe

Die Online-Vergabe der Crangepässe startet am Mittwoch, 8. Juni, um 12 Uhr über die Website der Cranger Kirmes: www.cranger-kirmes.de. Beim Kirmesbesuch helfen die Crangepässe, Geld zu sparen, entsprechend schnell waren gerade die Schlemmerpässe in den Vorjahren ausverkauft. Online steht für Kirmesfans in diesem Jahr ein Kontingent von je 4.500 Fahr- und Schlemmerpässen bereit. Übersteigt die Nachfrage das Angebot, entscheidet ein Zufallsgenerator automatisch, wer bis zu 5 Schlemmerpässe und 10 Fahrpässe kaufen darf.

 

Zuletzt hatten im Jahr 2019 rund 4.600 Kirmesfans an der Vergabe teilgenommen. Exakt 1.228 von ihnen durften sich über die Möglichkeit freuen, ihre Wunschanzahl an Schlemmerpässen und Fahrpässen aus dem Kontingent von 4.500 Schlemmer- und Fahrpässen zu kaufen. „Das System ist ebenso einfach wie gerecht und wurde überaus gut angenommen“, freut sich Holger Wennrich, Geschäftsführer des Stadtmarketings Herne. „Wir hätten auf einen Schlag mehr als die dreifache Menge verkaufen können.“

 

Durch das Zufallsprinzip ist Schnelligkeit nicht mehr das entscheidende Kriterium, um sich online Crangepässe zu sichern. Der Druck, der früher angesichts des immensen Andrangs bei der Platzierung einer Online-Bestellung entstanden ist, entfällt. Alle Interessierten können im Zeitraum von Mittwoch, 8. Juni (12 Uhr), bis Mittwoch, 15. Juni (12 Uhr), ganz entspannt an der Vergabe teilnehmen.

 

 

So funktioniert die Teilnahme
Pro Person ist nur eine Teilnahme an der Vergabe möglich. Mehrfachteilnahmen filtert das System automatisch heraus. Nach Abschluss der Teilnahme an der Vergabe von Crangepässen bekommen die Teilnehmenden zunächst eine Teilnahmebestätigung per E-Mail und mit etwas Glück dann am Montag, 20. Juni, eine Benachrichtigung über die erfolgreiche Zuteilung der Crangepässe. Der Kauf der zugeteilten Crangepässe erfolgt dann am Freitag, 24. Juni, und am Montag, 27. Juni, im Ticketshop der Stadtmarketing Herne GmbH (Kirchhofstraße 5, 44623 Herne). Dabei ist der Personalausweis unbedingt vorzulegen. Nicht wahrgenommene Optionen auf Crangepässe verfallen nach dem 27. Juni.

 

Verkauf an den Vorverkaufsstellen ab dem 28. Juni
Für alle, die in diesem Jahr kein Glück bei der Online-Vergabe haben, gibt es ab Dienstag, 28. Juni, eine zweite Chance. Dann beginnt der Verkauf des Hauptkontingents von je 10.500 Schlemmer- und Fahrpässen an zehn Verkaufsstellen im Ruhrgebiet, darunter der Ticketshop des Stadtmarketings Herne auf der Kirchhofstraße 5 in Herne-Mitte und die Herner Sparkasse auf der Hauptstraße 224 in Wanne-Mitte. Die Obergrenze liegt dort ebenfalls bei 5 Schlemmerpässen und 10 Fahrpässen pro Kauf.

 

 

Vorteile der Crangepässe
Die Fahr- und Schlemmerpässe der Cranger Kirmes und die darin gebündelten Crangetaler stellen seit mehr als zehn Jahren eine branchenweit außergewöhnliche Währung dar. Jeder Pass bietet einen Mehrwert von fünf Euro. Denn bei einem Verkaufspreis von 15 Euro enthält jeder Fahrpass 20 Crangetaler im Gegenwert von 20 Euro; jeder Schlemmerpass zum Preis von 20 Euro enthält 25 Crangetaler im Wert von 25 Euro. Inhaber der Crangepässe erhalten zudem vier Rabatt-Gutscheine für das Lago (2 €), die Filmwelt Herne (Kinotagspreis), das Wananas (15 %) und das LWL-Museum für Archäologie Herne (1,50 €).

 

„Die Crangepässe sind ein Gewinn für alle Beteiligten. Kirmesfans bekommen auf Crange mehr für ihr Geld und der Werbeeffekt stärkt die Marke Cranger Kirmes“, erläutert Holger Wennrich die Vorteile der Crangetaler. Nicht zuletzt finanziert das Herner Stadtmarketing mit dem Verkauf der Pässe die groß angelegte Werbekampagne zur Cranger Kirmes.

 

Gültigkeit
Crangetaler sind während des Kirmeszeitraums vom 4. bis zum 14. August 2022 einlösbar. Ausgenommen ist allein der Familientag am Mittwoch, 10. August, – an diesem Tag reduzieren die Schausteller viele Preise oder bieten besondere Angebote. Die Fahrpässe gelten für die rund 50 Fahr-, Show- und Laufgeschäfte, wie z. B. Wildwasserbahn, Kettenkarussell oder Riesenschaukel. Die Schlemmerpässe gelten an allen gastronomischen Betrieben sowie an allen Glücks- und Spielbetrieben. Dazu gehören beispielsweise Getränke, Bratwurst, Zuckerwatte oder Losbuden und Entenangeln. Bezahlt werden kann mit den Crangetalern auch in Kombination mit Bargeld. Barauszahlungen und Auszahlungen von Wechselgeld sind mit den Crangetalern nicht möglich.